Red Ribbon Celebration Concert 2015 - Ver Sacrum
17018
post-template-default,single,single-post,postid-17018,single-format-standard,bridge-core-1.0.5,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Red Ribbon Celebration Concert 2015 – Ver Sacrum

In diesem Jahr thematisiert das Red Ribbon Celebration Concert Wiens goldene Epoche: Um 1900 wurde hier „Ver Sacrum“ – der Heilige Frühling ausgerufen. Die Künstler der Secession und die Autoren der Wiener Moderne entfesselten eine ungeheure kreative Energie, vergleichbar einem kräftigen Frühlingswind voller prächtiger Blüten in neuen Formen und Farben. Vor allem in der Literatur wagten sie es, den Menschen und die menschliche Gesellschaft neu und frei zu denken. Von dieser Aufbruchsstimmung lässt sich das Red Ribbon Celebration Concert dieses Jahr inspirieren. Wir schwelgen in Gold und Jugendstil-typischen Linien floraler Formen und wir folgen Autoren wie Arthur Schnitzler, Alfred Polgar und Stefan Zweig, vor allem aber dem goldenen Ritter aus Gustav Klimts Beethovenfries auf der Suche nach Liebe, geistiger Freiheit und einer idealen Gesellschaft.

05_Tosca

mit Anna Netrebko, Diana Damrau, Elena Maximova, Juan Diego Floréz, Yusif Eyvazov, Piotr Beczala; Birgit Minichmayr, Hannelore Elsner, Konstanze Breitebner, Michael Köhlmeier, Erwin Steinhauer

Tonkünstler-Orchester unter der Leitung von Yutaka Sado

Regie und Dramaturgie: Alexander Wiegold
Videodesign: Atzgerei Productions
Ausstattung: Vanessa Eder-Messutat
Licht Friedrich Rom

15. Mai im Burgtheater Wien