Konzert - Alexander Wiegold
68
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-68,page-parent,bridge-core-1.0.5,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive
 

Red Ribbon Celebration Concert

eine Kooperation des Lifeballs mit dem Burgtheater Wien

Das Red Ribbon Celebration Concert wurde erstmals 2012 zum 20jährigen Jubiläum des Lifeballs aufgeführt. Ursprünglich als einmaliges Event gedacht, war es gleich so erfolgreich, dass es seitdem regelmässig stattfindet. Das Red Ribbon Celebration Concert ist ein Charity-Konzert, das mit den Mitteln einer opulenten Inszenierung arbeitet, ein Gesamtkunstwerk, bei dem Musikstücke, Texte, Bühnenbild und Video ein dramaturgisches Ganzes bilden, ein Geflecht aus schillernden Assoziationen inspriert vom jeweiligen Jahresthema des Lifeballs.

In den ersten beiden Jahren entwickelte Alexander Wiegold mit den Bühnenbildnern und Zeichnern Patrick Bannwart und Falko Herold das inzwischen schon charakteristische visuelle Konzept mit gezeichneten Videoprojektionen.

Bill Clinton
Gery Keszler und Anna Netrebko
Red Ribbon Celebration Concert 2015

2014 wurde das visuelle Konzept von dem Filmkollektiv Atzgerei in einem Bühnenbild von Vivienne Westwood zum Thema „Garten der Lüste“ weiterentwickelt. 2015 schuf die Atzgerei opulente Animationen inspiriert vom Ver Sacrum der Wiener Secession. Nach inzwischen vier erfolgreichen Konzerten ist das Red Ribbon Celebration Concert ein beliebter Bestandteil des Lifeball-Programms, das Künstler und Mitwirkende aus aller Welt anlockt.

Konzert Burgtheater Wien/ Lifeball